Start Behandlungsfelder Team Praxis Kooperation Info Kontakt Impressum

 

Behandlungsfelder

 

Wir behandeln in unserer Praxis sowohl Kinder als auch Erwachsene und führen auf ärztliche Verordnung auch Hausbesuche durch. Am Anfang jeder Therapie steht ein ausführliches Anamnesegespräch mit Diagnostik, um die konkreten Schwierigkeiten des Patienten zu erkennen. Die Behandlung wird dann individuell auf jeden Patienten abgestimmt.

 

Wir behandeln:

 

Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen

- Defizite in der phonologischen Bewusstheit

- Defizite in der allgemeinen Hörwahrnehmung

 

Dysphagie

- Neurologisch bedingte Schluckstörungen, z. B. nach Schlaganfällen

- Organisch bedingte Schluckstörungen z. B. nach Kehlkopfentfernung

 

Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten

- Logopädische Betreuung und Beratung nach Operation

- Behandlung artikulatorischer Auffälligkeiten im Rahmen der Missbildung, z. B. Näseln

 

Lese-/Rechtschreib-Schwäche

- Stärkung der sprachlichen Kompetenzen

- Training der Grammatik- und Rechtschreibfähigkeit

 

Mundtherapie

- Störungen der Mundsensibilität

- Fütter- und Essverhaltensstörungen

 

Myofunktionelle Störungen

- Störungen des Schluckablaufs durch fehlerhafte Bewegungen von Zunge und Lippen

- Schwache Mundmotorik

- Auch im Rahmen von kieferorthopädischen Behandlungen

 

Näseln

- Organisch bedingt, z. B. durch Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte

- Durch falsche artikulatorische Muster

 

Neurologisch bedingte Sprach- und Sprechstörungen

- Aphasie

- Dysarthrie

- Sprechapraxie

 

Redeflussstörungen

- Stottern

- Poltern

 

Sprachentwicklungsverzögerungen / Sprachentwicklungsstörungen

- Verspäteter Sprechbeginn

- Störungen von Sprachverständnis, Wortschatz, Grammatik und Artikulation

 

Stimmstörungen

- Organisch bedingt, z. B. durch Stimmlippenlähmungen oder Operationen

- Funktionell bedingt, z. B. durch Stimmlippenknötchen oder hoher stimmlicher Belastung

 

Therapie bei Menschen mit Behinderungen oder Hirnschädigungen

- Sprachliche Auffälligkeiten im Rahmen von Syndromen, z. B. Trisomie 21

- Nach Unfällen

 

Therapie bei Menschen mit Hörstörungen

- Sprachliche Auffälligkeiten im Rahmen von Hörschädigungen

- Therapie nach Hörhilfenversorgung (Hörgerät, Cochlea Implantat)

 

 

Eine logopädische Therapie kann nur auf Verordnung eines Arztes (z. B. HNO, Kinderarzt, Hausarzt, Neurologe, usw.) erfolgen. Sprechen Sie daher rechtzeitig mit Ihrem Arzt, falls Sie Interesse an einer Behandlung haben. Für Fragen zu Verordnung oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Seitenanfang